AGB

Phylax-Webdesign / Norman Heinrich (im folgenden "Phylax-Webdesign") Vertragspartner (im folgenden "Nutzer")

Ein Vertrag über die Nutzung von Diensten von Phylax-Webdesign kommt mit der Bestätigung der über das Bestellformular bestellten Leistung durch Phylax-Webdesign zustande.

Eine Änderung dieser AGB wird 14 Tage nach der Veröffentlichung auf http://www.phylax.de/agb.php wirksam, sofern der Kunde nicht 14 Tage nach der Veröffentlichung widerspricht.

Domainregistrierung
Phylax-Webdesign übernimmt keine Gewähr bei der Beantragung von Domain-Namen, dieses gilt im Besonderen für bestehende Markenschutzrechte an Firmen oder Produktnamen, die mit dem Domain-Namen identisch oder ähnlich sind. Eine Domain wird grundsätzlich auf den Namen des Kunden beantragt. Phylax-Webdesign tritt gegenüber der DENIC oder INTERNIC nur als Vermittler auf, sollte ein Nutzer von einer dritten Person aufgefordert werden, eine Domain freizugeben, ist Phylax-Webdesign unverzüglich davon zu unterrichten. Von Ersatzansprüchen dritter Personen aufgrund einer unzulässigen Verwendung eines Domainnamen stellt der Nutzer die Firma Norman Heinrich / Phylax-Webdesign frei. Für die Einhaltung dieser Rechte die nicht durch die Denic geregelt werden, ist allein der Nutzer verantwortlich. Phylax-Webdesign übernimmt keine Haftung für Schäden und Folgeschäden aus der Beantragung und Bereitstellung einer Internet-Domain.

Pflichten des Nutzers
Pornographische, sittenwidrige oder rechtsradikale Seiten sowie die Darstellung von Gewalt sind nicht gestattet und werden auf unseren Servern gesperrt. Sollten Seiten gegen geltendes Recht verstoßen, wird dies den zuständigen Strafverfolgungsbehörden mitgeteilt.

Der Nutzer ist für den Inhalt der über den Server verbreiteten Angebote selbst verant- wortlich und hat dafür Sorge zu tragen, daß das Angebot weder gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt, noch Copyrightrechte Dritter verletzt. Es sind die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen. Sollten Phylax-Webdesign Verstöße bekannt werden, behält sich Phylax-Webdesign das Recht vor, die betreffenden Angebote fristlos zu sperren.

Der Kunde verpflichtet sich, sofern er einen Webspace-Tarif gebucht hat, "Chats", "Downloads" und "MP3-Files" auf den Servern von Phylax-Webdesign nur nach Absprache bzw. gesondertem Angebot zu betreiben bzw. abzulegen.
Der Kunde ist verpflichtet, seine Internetinhalte so zu gestalten, dass eine übermäßige Belastung des Servers, z.b. durch CGI-Skripte, die eine hohe Rechenleistung erfordern oder überdurchschnittlich viel Arbeitsspeicher beanspruchen, vermieden wird. Phylax-Webdesign ist berechtigt, Seiten, die den genannten Anforderungen nicht gerecht werden, vom Zugriff durch den Nutzer oder durch Dritte auszuschließen. Der Nutzer wird von Phylax-Webdesign unverzüglich von einer solchen Maßnahme unterrichtet.

Der Nutzer hat Phylax-Webdesign eintretende Änderungen vertragsrelevanter Angaben sofort schriftlich mitzuteilen. Hierzu gehören sowohl Anschriften- und Telekommunikations- als auch Firmenbezogene Angaben. Der Nutzer hat ihm übermittelte Passworte geheimzuhalten und ist bei Verdacht des Missbrauchs verpflichtet, Phylax-Webdesign davon in Kenntnis zu setzen.

Zahlungsbedingungen
Zahlungen für erbrachte Leistungen von Phylax-Webdesign müssen innerhalb von 14 Tagen beglichen werden. Die Bezahlung der Rechnungen durch den Nutzer erfolgt im Lastschriftverfahren oder per Überweisung. Andere Zahlungsvereinbarungen bedürfen der schriftlichen Nachfrage. Ohne Angabe einer Bankverbindung erfolgt keine Ausführung des Auftrages durch Phylax-Webdesign. Zahlungen aus dem Ausland sind nur per Vorkasse möglich.

Ein bestelltes Paket ist für den gebuchten Zeitraum im Voraus zu bezahlen. Bestellungen werden automatisch angenommen und auch Rechnungen automatisch erstellt. Die Rückgabe oder Stornierung von bestellten und gebuchten Domains ist ausgeschlossen. Sobald Domains vom Nutzer bestellt werden, werden sie zur Registrierung angewiesen.

Ein Vertrag verlängert sich um den jeweils gebuchten Zeitraum, wenn nicht mindestens 28 Tage vor Vertragsende gekündigt wird. Bereits gezahlte Beträge werden nicht zurückerstattet. Bei einer Vertragskündigung hat Phylax-Webdesign das ausdrückliche Recht, alle vom Kunden auf dem Server von Phylax-Webdesign übertragenen Daten zu löschen.

Kündigungen sind ausschließlich per FAX oder Post möglich. Bis zur Kündigung angefallene Gebühren werden auch bei Anbieterwechsel nicht zurückerstattet. Rechnungen / Mahnungen und sonstiger Schriftverkehr erfolgen per E-Mail. Wird ein Rechnungsversand per Post gewünscht sind 1,00 Euro/Monat Aufschlag vom Nutzer zu zahlen.

Werden Rechnungen durch Lastschrift zurückgebucht und auch entsprechende Mahnungen durch Phylax-Webdesign vom Nutzer nicht beantwortet, so wird der Nutzer bis zur vollen Bezahlung der offenen Forderungen vorübergehend vom Server getrennt. Mahngebühren in Höhe von 5,00 Euro sind vom Nutzer zusätzlich zu zahlen. Die Kosten für nicht eingelöste Schecks und Kontorückbuchungen trägt der Nutzer.

Haftungsbeschränkung
Schadenersatzansprüche aus Unerfüllbarkeit der Leistung, Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluß und unerlaubter Handlungen sind sowohl Phylax-Webdesign, wie auch zu deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grobfahrlässiges Handeln vorliegt.
Phylax-Webdesign gewährleistet eine Ereichbarkeitsgarantie seiner Server von 99 % im Jahresmittel. Bereits bezahlte Beträge werden bei Vertragskündigung nicht zurückerstattet. Phylax-Webdesign übernimmt keine Haftung für Schäden durch Viren und Spamming, die auf den Computer des Nutzers gelangt sind. Schadensersatzansprüche durch betriebsbedingte Ausfälle eines Internet-Servers können bis zur Höhe eines Monatsentgeltes für das gebuchte Webspace-Paket ab einer Ausfallzeit von mehr als 48 Stunden geltend gemacht werden.

Sollten Vermögensschäden geltend gemacht werden, so sind diese nachzuweisen und werden nach Prüfung bis zu einer Höhe von 150,00 Euro erstattet. Aufgrund verschiedener Faktoren, die nicht im Einflußnahmebereich von Phylax-Webdesign liegen, (z.B. Leitungsausfälle) kann keine Garantie für eine 100%ige Erreichbarkeit des Servers übernommen werden. Für entstandene Schäden an den auf dem Server überspielten Daten übernimmt Phylax-Webdesign keine Haftung.

Gerichtsstand ist Kaiserslautern.

Schlussbestimmung
Sollten einzelne Regelungen dieser Geschäftsbedingungen nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, treten die hierfür Vorgesehenen gesetzlichen Bestimmungen in Kraft. Die nicht betroffenen Regelungen bleiben hiervon unberührt.

Die AGB gelten für alle Verträge mit dem Tag der Veröffentlichung. Stand: Kaiserslautern, 30. Juli 2005